1. Artikel mit PDF

    Das kleine Wochenendprojekt ist abgeschlossen und Artikel können als PDF heruntergeladen werden. Dafür hat jede Seite nun unter der Überschrift einen Link PDF. Ich fügte das so ein, damit die Druckansicht etwas vorhersagbarer bzw. zuverlässiger wird. Ich könnte es auch per CSS machen und dem Zielgerät Drucker einfacheres Layout verpassen. Das läuft aber dennoch aus dem Ruder und bringt gelegentlich oben und/ oder unten weitere Informationen zu Papier. Mehr…

  2. Maulkorb Gratis

    Mit dem vorigen Artikel über ein Firmen-Sommer-Fest meiner Vergangenheit beginne ich eine kleine Auswahl an Wiederveröffentlichungen vergangener Blogs. In der wilden Zeit der Selbstdarstellung machten es sich Firmen zur Aufgabe, schreibenden Mitarbeitern eine Plattform zu geben. Eine Beratungsfirma oder ein Fachartikel bewegte die Führungsebene zum blinden Aktionismus. Es darf geschrieben werden. Die Motivation ist wie oft eine vielgestaltige und das Ergebnis war für mich immer ein Maulkorb, d.h. Schreibverbot. Mehr…

    Schreiben zu dürfen und es auch zu tun, June 2019 in Außenwelt
  3. Chefsache

    Eine Einladung flattert in mein Postfach, jemand erwünscht meine Teilnahme. Viele hundert andere werden dort sein, es wird kostenloses Essen gereicht und ein jeder darf zuhören. Nun werde ich misstrauisch, nichts ist umsonst, kostet wenigstens Nerven. Schon längst vergangene Kulturen kannten ähnliche Zusammenkünfte. Weil es in Griechenland begann und alle drumrum des gehaltvollen Schreibens vielleicht zwar mächtig waren, aber weniger dauerhafte Trägermaterialien oder bessere Verstecke nutzten, nenne ich es politische Veranstaltung. (Wer möchte, darf sich Platons Politeia ausleihen und auch Sekundärliteratur dazu studieren). Mehr…

  4. Gentoo

    I've tried many Linux distributions, from early Mandrake to free SuSE and ran Gentoo for many years since its early days. Then I shifted my priorities from building packages to having a life. Recently I returned to Gentoo with a strategy and clear motivation: no clutter, no Canonical and no systemd. After half a year I'm up and running again. A big desktop machine works from time to time through the large tasks requiring processing power. For everyday work I use a laptop, Lenovo G505s and a mini-ITX platform hosts all the important services like a backup RAID, web server, file/ media server and databases (SQLite, PostGreSQL), Gentoo binary package host. The following paragraphs outline the foundation of my motivation, to invest a little more time again, now more efficiently. Mehr…

  5. Make it a virtual problem

    It started two years ago when nearly everybody in my near surrounding working as an IT expert was burning for Docker, containers, virtualization, clustering and all that fancy stuff with Netflix-, Amazon or Google-cloud foundation. It was back in 2015 when I had first contact with IBM Bluemix Garage and the new craze Ionic and/ or AngularJS. Until then I was a heavy weight champion of JEE development with an application server running 50-100 servlets at once. Now I sat with two guys in my office and tried to port the important parts of a few servlets to the new platform – check if it works out and estimate transition cost. Mehr…

    Put it into a container, and a pod, on virtual cluster, February 2019 in IT-Technologie
  6. Share Credentials The Safe Way

    Companies sometimes need shared credentials. You need to access a customer's testing system, log in to a sample cloud instance or exchange work in progress from developer accounts. These systems are password protected and normally you have a shared document, a Wiki or a mailing list. It has never been a good idea to share passwords this way. Once you saved the credentials access is unlimited. Mehr…

    Use your Wiki/ Share, GPG and a keyring to share credentials, January 2019 in IT-Technologie
  7. Linux is an Alternative

    That's a pure hypothesis and includes Scientism (Asimov). Linux is not a clearly bounded object. First step of every scientific inquisition of Linux users is to ask, which distribution they use or more formal: who is your god? One could dive even deeper and is absolutely right when saying a distribution is not Linux but uses Linux. Some are real priests of open source software and were put together from patches of kernel code. Mehr…

    A true 24/7 system, reliable, with command line, August 2018 in IT-Technologie
  8. Ziffernblatt

    Meine Arbeitszimmeruhr verlor nach vielen Jahren etwas Ansehen. Das Ziffernblatt im Inneren rollte sich an den Rändern, was gelegentlich die Zeiger blockierte. Ich wollte die Uhr nicht entsorgen, da es eine Funkuhr ist. So nutzte ich das freie Grafikprogramm Gimp, ein neues Ziffernblatt zu erstellen. Mehr…

    Gimp verzaubert alte Uhr, October 2018 in Bastelei
  9. Today's Software Bloat Part 1 – Hardware Abstraction

    I started coding software in 1993. It was QBasic on a KC85/3, top computer platform of GDR and available at my school. Until then I moved through various level of expertise and have always been involved with high scalability projects of BKA (German Federal Investigation Bureau), Deutsche Bahn/ Schenker (Railway/ Transportation) and energy markets as well as automotive backends. Non-IT People always ask me, why I don't make it much simpler and they even suggest a solution. This two-part-series explains, what separates experts from average people. Mehr…

    Why software development couldn't improve even with Java, September 2018 in IT-Technologie
  10. Koch, Köchin, Köche, Köchinnen, Küchenpersonal

    Seit einiger Zeit wird eines der Erste-Welt-Probleme wieder aufgekocht: sprachliche Gleichstellung. Mit der Wahl von Angela Merkel bekam es eine verwalterische Dimension. Heißt es nun Frau Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin? Das lässt sich auf andere Anreden ausweiten, etwa Frau Doktor, Frau Direktor oder Frau General. Beim Militär gibt es klare Regeln, Erika Franke wird vollständig als Frau Generalstabsarzt angesprochen. Da mich Sprache an sich sehr interessiert und ich gern mit Menschen spreche, um ihnen dann zuzuhören habe ich mal über meinen Horizont hinausgeblickt. Mehr…

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4