1. Wochenticket Öffis

    Die Zeit nehm ich mir, ein neuer Artikel, 4 Jahre Pause, bzw. fokussiert auf das Geheimnis der Reproduktion und Ihre Folgen und eine Schlüsselerkenntnis über die freie Meinungsäußerung. Auf dem Weg zur Arbeit leiste ich mir von Zeit zu Zeit ein Wochenticket und benutze die Öffis – öffentliche Verkehrsmittel. Da kann ich mittlerweile auf fast 10 Jahre Historie zurückblicken und liefere hiermit ein Kondensat, keinesfalls Tatsachenberichte. Mehr…

    Impro-Theater, Psychoanalyse, Sozialstudie, February 2017 in Außenwelt
  2. Sicherheit

    Ich habe mich lange Zeit davor gedrückt, meiner Elektropost etwas mehr Sorgfalt angedeihen zu lassen und hielt die große Masse für ein gutes Versteckt. Fischschwärme halten zusammen und bleiben in Bewegung, dem Fressfeind kein klares Ziel zu geben. Nun durchforstet aber der ein oder andere Geheimdienst den gefühlt gesamten Verkehr im Internet. So bevorzuge ich von nun an die Verschlüsselung mit GPG. Mehr…

  3. Gründe zu fotografieren

    Das Studium von Literatur zur Theorie der Fotografie förderte sehr interessante Gründe zu Tage, warum sie betrieben wird. Interessant sind sie, weil sie von einem offensichtlichen Grund verdeckt werden. Fotografen sind in den meisten Fällen Menschen und damit unterliegen sie den menschlichen Schwächen. Die Unmöglichkeit der vollständigen Selbsterkenntnis (Spinoza) ist nur eine Schwäche, wenn man sie ignoriert oder sich der eigenen Blindheit nicht bewusst ist. Vielleicht findet der ein oder andere Leser einen ganz neuen Zugang zu seiner fotografischen Motivation durch die Lektüre dieses Artikels. Mehr…

  4. Ein Amateur – Oh Bourdieu

    Am Frankfurter Flughafen, knapp vor dem Zaun gibt es einen Aussichtspunkt. Man erreicht ihn bequem von der Autobahn aus, es gibt einen schattigen Parkplatz und nach einem kurzen Fußweg findet man sich inmitten der Flugzeugbeobachter – engl. plane spotter. Sie stehen, sitzen und vorallem warten sie dort, die ein oder andere Aufnahme von etwas zu machen, das für sie eine Seltenheit, das Besondere darstellt. Gleichzeitig läuft ein Mann mittleren Alters mit jungen Frauen und Mädchen durch die Innenstadt Frankfurts. Die große Spiegelreflexkamera schwingt entweder lässig in der Hand oder wird auf andere Frauen in Cafés gehalten, oder auf Gläser mit bunten Getränkeresten, in denen sich das Licht bricht. Mehr…

    Was ihn vom Profi trennt, April 2017 in Fotografie
  5. Größenvergleich

    Die Linsen sind zahlreich und ebenso zahlreich sind die Unterschiede. Ein Wesentliches Merkmal sind für mich die Abmessungen. Es genügt nämlich nicht, eine Übertragungsfunktion und den Preis zu kennen. Wer ein Objektiv benutzen will, muss es in erster Linie auch tragen. Obwohl ich mehr als zwei Objektive besitze, ist eine meiner Beschränkungen auf Touren, nur zwei Linsen mitzunehmen. Da das auch alles noch in eine Tasche passen muss, die mit dem Rad portabel bleibt, ist eine Größenuntersuchung sehr hilfreich. Mehr…

    Portrait- und Telebrennweiten, April 2013 in Fotografie
  6. Winter Adé

    Der Winter dauerte diesmal länger als in den Jahren zuvor und ich nutzte die Gelegenheit, ihm ein Denkmal zu setzen. Die meisten werden Weiß als Farbe des Winters angeben, aber für mich ist es eher blau. Das liegt technisch gesehen an der kurzen Wellenlänge des vom Schnee reflektierten Lichts und subjektiv an der Wahrnehmung, der Kühle des Farbtons. Mehr…

    Denkmal für den Winter 2012/2013, April 2017 in Fotografie
  7. Kalender 2012

    Das Motto Stadt-Land-Fluss ist nicht besonders kreativ, aber viele meiner Arbeiten in 2012 hatten mit Flüssen oder Städten zu tun. Neben Frankfurt, Hamburg, Wiesbaden, Freiburg und Berlin sieht man auch Hattersheim, Eddersheim, Zeulenroda und Obergurig. Es war das Jahr des Wechsels von einem großen Anbieter von Fotoprodukten zu einem unkooperativen und schließlich zum aktuellen kleinen Betrieb. Es ist einer der wenigen, der alle Abzüge auf mattem Papier fertigt und auch ungewöhnliche Formate von der Rolle schneidet. Schließlich gab es eine D800E käuflich zu erwerben und die Auflösung geht mit sehr vielen Beschnittmöglichkeiten einher. Mehr…

    Kalender von vor 2 Jahren, January 2013 in Fotografie
  8. Kalender 2013

    Wie jedes Jahr gibt es einen Kalender mit 12 Motiven fürs kommende Jahr. Ich nutze die Gelegenheit immer, auf das Jahr zurückzublicken und zu untersuchen, ob ich Ansel Adams' Zitat gerecht werde:

    Twelve significant photographs in any one year is a good crop.

    Ansel Adams
    Mehr…

    Kalender fürs nächste Jahr, December 2012 in Fotografie
  9. Titelseite

    Die alte Titelseite hat ausgedient und wurde gegen eine neue ersetzt. Die Farbgebung bezeichne ich mal als mathematisch. Ein kleines Progrämmchen kummuliert die Farbwerte und sortiert sie in die 4 wesentlichen Mittelwerte. Dazu gibt es dann verschiedene Farbschemata und eins davon ist die triadische Palette, mit diesem feinen grau-rosa Ton. Die neue Titelseite ist das Ergebnis der Messung sozialer Dichte. Mit diesem Projekt suche ich die Vielzahl sozialer Einrichtungen auf engstem Raum oder ihre Abwesenheit darzustellen. Mehr…

  10. Werkkatalog

    Mittlerweile sammelten sich viele Bilder an und ich traf eine Auswahl. Es ist keine Leistungsschau, sondern ein Querschnitt; es ist kein historischer Abriss, sondern eine thematische Aufbereitung. Verschiedene Arbeiten sind darin abgebildet und die Spanne reicht von Vogelsilhouetten, über Collagen bis hin zu meiner Lieblingsbeschäftigung, der Fotografie in dunkler Nacht. Mehr…

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4